PETER HERRMANN
Ausstellungen (Auswahl)

 

1961 Junge Künstler Malerei, Akademie der Künste Berlin (Ost) (G)

1965 Malerei – Grafik – Plastik, Puschkin-Haus, Dresden (G)

1976 Leonhardi-Museum, Dresden; Winckelmann-Museum, Stendal

1979 Damastmuseum-Großschönau (G)

1980 Galerie Arkade, Berlin (Ost)

1985 Dresden-Hamburg, Galerie am Savigny-Platz, Berlin (West)

1988 Waldkrankenhaus, Bonn, Bad Godesberg

1989 Bleu de Prusse, Goethe-Institut, Paris (mit Hans Scheib)

1990 Marienhospital, Brühl

1991/1992 Erste Phalanx nedserd. Ein Freundeskreis in Dresden 1953-1965, Kunsthalle Nürnberg; Lindenau-Museum Altenburg (G)

1991 Gespräch mit Henri Rousseau, Galerie am Savigny-Platz Berlin

1993/1994 Weiße Fahne – Gebranntes Kind – Watzmann, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg; Kunstamt Wedding, Berlin (G)

1994 Wassermusik, Galerie Rotes Haus, Schwetzingen

1995 Museum of Modern Art, Rio de Janeiro, (G)

1996 Trois artistes berlinois, Carré Sainte-Anne, Montpellier (G)

1997/1998 Deutschlandbilder, Kunst aus einem geteilten Land, Martin-Gropius-Bau, Berlin (G)

2001 Fred-Thieler-Preis: Peter Herrmann, Lapidarium, Berlinische Galerie, Berlin

2002 Kunstsommer, KaDeWe, Berlin (G)

2003 DC: Peter Herrmann, Museum Ludwig, Köln

2007 Das Leben ein Fest, Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder

2008 Disegni. Peter Herrmann, Terme del Tufaro, Contursi Terme

2010 Breakthrough. 20 Years after German Unification, Nashville; Aspen; Washington D.C.; San Antonio; Chicago (G)

2012 Ostende, Leonhardi-Museum, Dresden

2015 Gallery Anna Zorina, New York

2015 Galerie Fahrradbüro, Berlin

2015 Englishrot und Taubengrau/English Red and Dove Grey, Botschaft der BRD, London (mit Hans Scheib)

2016 Malergrüße aus Berlin, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

2017 Orlando Museum of Art, Florida

2017 Zitadelle Spandau, Berlin

2017 Galerie Poll, Berlin

2018 Bermel von Luxburg, Berlin

 

 

(G) = Gruppenausstellung

Exhibitions (Selected)

 

1961 Junge Künstler Malerei, Akademie der Künste Berlin (Ost) (G)

1965 Malerei – Grafik – Plastik, Puschkin-Haus, Dresden (G)

1976 Leonhardi-Museum, Dresden; Winckelmann-Museum, Stendal

1979 Damastmuseum-Großschönau (G)

1980 Galerie Arkade, Berlin (Ost)

1985 Dresden-Hamburg, Galerie am Savigny-Platz, Berlin (West)

1988 Waldkrankenhaus, Bonn, Bad Godesberg

1989 Bleu de Prusse, Goethe-Institut, Paris (mit Hans Scheib)

1990 Marienhospital, Brühl

1991/1992 Erste Phalanx nedserd. Ein Freundeskreis in Dresden 1953-1965, Kunsthalle Nürnberg; Lindenau-Museum Altenburg (G)

1991 Gespräch mit Henri Rousseau, Galerie am Savigny-Platz Berlin

1993/1994 Weiße Fahne – Gebranntes Kind – Watzmann, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg; Kunstamt Wedding, Berlin (G)

1994 Wassermusik, Galerie Rotes Haus, Schwetzingen

1995 Museum of Modern Art, Rio de Janeiro, (G)

1996 Trois artistes berlinois, Carré Sainte-Anne, Montpellier (G)

1997/1998 Deutschlandbilder, Kunst aus einem geteilten Land, Martin-Gropius-Bau, Berlin (G)

2001 Fred-Thieler-Preis: Peter Herrmann, Lapidarium, Berlinische Galerie, Berlin

2002 Kunstsommer, KaDeWe, Berlin (G)

2003 DC: Peter Herrmann, Museum Ludwig, Köln

2007 Das Leben ein Fest, Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder

2008 Disegni. Peter Herrmann, Terme del Tufaro, Contursi Terme

2010 Breakthrough. 20 Years after German Unification, Nashville; Aspen; Washington D.C.; San Antonio; Chicago (G)

2012 Ostende, Leonhardi-Museum, Dresden

2015 Gallery Anna Zorina, New York

2015 Galerie Fahrradbüro, Berlin

2015 Englishrot und Taubengrau/English Red and Dove Grey, Botschaft der BRD, London (mit Hans Scheib)

2016 Malergrüße aus Berlin, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

2017 Orlando Museum of Art, Florida

2017 Zitadelle Spandau

2018 Bermel von Luxburg Gallery, Berlin

 

 

(G) = Group show